12. MTB-Gallahaan-Trail

Van den Bulke aus Belgien siegt beim „Gallahaan-Marathon“

369 Teilnehmer bei der zwölften Auflage des MTB Gallahaan-Trails. Wie im vergangen Jahr führten die  verschiedenen Streckendistanzen durch die Wälder, Felder und Bachtäler rund um Oppenhausen. Die Strecken mit teilweise knackigen Anstiegen zur Bergwertung auf dem Winkelholz, zur Liesenfeldhütte und zum Roten Kreuz sowie die schnellen Abfahrten in die romantischen Bachtäler des Vorderhunsrücks, verlangten von den Mountainbikern ihr ganzes Können. Beim Marathon über 93 Kilometer war der Belgier Van den Bulke vom Team Power Unit Sports am schnellsten, bei den Frauen hatte Kim Anika Ames (GER) vom TEAM Herzlichst Zypern die Nase vorn.

Pünktlich um 9 Uhr morgens fiel der Startschuss auf den verschiedenen Strecken, die das Organisationsteam und die Helfer des Gallahaan-Trails in den zurückliegenden Wochen mit sehr viel Aufwand aufgebaut und gesichert hatten. Auf der Marathon-Strecke, auf der 2550 Höhenmeter zu bewältigen waren und bei der viele Teilnehmer aus Belgien und den Niederlanden am Start waren, siegte der Belgier Van den Bulke in 3:59:47 Stunden vor den Jan-Frederik Finoulst (BEL) und Arne Tureluren (BEL).

Bei den Frauen war Kim Anika Ames vom TEAM Herzlichst Zypern nach 05:15:16 Stunden im Ziel.
vor Jannita van den Brink (Cadomotus) und Katja Cauwenberg (Power Unit Sports).

Beim Halbmarathon (73 Kilometer, 1850 Höhenmeter) gewann Johannes Kassel vom Team Wheelsportsracingteam / RC Pfälzerwald in einer Zeit von 03:11:26 Stunden vor Torben Fibich (Radon Jentschura Bike-Team) und Jonas Müller (Sportler ruft Sportler ). Bei den Frauen war Bettina Dietzen (r2-bike.com MTN CREW), die Vorjahressiegerin auf der Marathonstrecke, erfolgreich.

Die mit 153 Teilnehmern am besten besetzte Kurzstrecke (43 Kilometer) gewann Tobias Kurz (TuS Stromberg/Sport-Treff 2.0) vor Erik Hühnlein (TuS Stromberg/Sport-Treff 2.0) die Zeitgleich die Ziellinie überquerten. Simone Gouw (Pretty in Pink) siegte bei den Frauen.

Die schnelle Fun-Strecke (25 Kilometer) entschieden bei den Männern Marian Kopfer (training-mit-köpfchen) und bei den Frauen Vanessa Schmidt (Specialized Racing XC) für sich.

Die Bergwertung bei Kilometer 11,8 der Marathonstrecke durchfuhren als Erste Paul Häuser (BSV Profil Hürtgenwald) und bei den Frauen Kim Anika Ames. Auf der Halbmarathonstrecke waren es Sredar Depe sowie Betina Dietzen bei den Frauen.

Strahlende Gesichter beim Ausrichter SV Eintracht Oppenhausen e.V.und dem Organisationsteam des „Gallahaans“: Wir sind mit der Teilnehmerzahl und dem Verlauf der Veranstaltung zufrieden. Die positiven Rückmeldungen der Fahrerinnen und Fahrer zu Streckenführung und Ausschilderung zeigt dass wir auf einem guten Weg sind. Ein Dankeschön deshalb vom Orga-Team an alle Helfer und Sponsoren“, die den Trail auf die Beine gestellt haben.